1. Akupunktur
  2. Stoßwellentherapie
  3. Kinesiotaping
  4. Arthrosebehandlung
  5. Amerikanische Chiropraktik
  6. PRT
  7. NSM
  8. Homöosiniatrie
  9. Chirotherapie
  10. Osteoporose-
    behandlung
  1. Arthrosebehandlung mit Hyaluronsäure

    Arthrose ist allgemein der Verschleiß eines Gelenks mit Abbau des gleitenden Gelenkknorpels. Dadurch schmerzt das Gelenk, kann sich entzünden und versteift. Grundsätzlich können alle Gelenke von Arthrose befallen werden.
    Meist ist die Arthrose ein ganz normaler Teil des biologischen Alterns. Bei manchen Patienten ist auch in der Familiengeschichte eine Häufung von Arthrosen zu finden. Zudem können spezifische Belastungen oder Überlastung der Gelenke den vorzeitigen Knorpelabrieb ebenso verursachen wie Bewegungsmangel und Übergewicht. Weitere Faktoren, die zu vorzeitiger Arthrose führen können, sind angeborene Fehlstellungen oder aber unfallbedingte Störungen der Gelenke.

    Wir behandeln Verschleißerkrankung der großen und kleinen Gelenke durch Hyaluronsäure-Injektionen, wenn herkömmliche Therapien nicht ansprechen. Hyaluronsäure kann die Reibung im Gelenkspalt vermindern, Entzündungen hemmen und die Beweglichkeit verbessern.

     

     

     

    Wichtiger Hinweis:
    Die Arthrosebehandlung mit Hyaluronsäure ist eine seit über zwei Jahrzehnten angewandte Behandlungsmethode. Wie die Mehrzahl etablierter medizinischer Therapieverfahren ist auch die Arthrosebehandlung mit Hyaluronsäure noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert, insbesondere nicht durch randomisierte, kontrollierte Studien oder übergreifende Metaanalysen. Ein Erfolg der Arthrosebehandlung mit Hyaluronsäure kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden. Allerdings existieren eine ganze Reihe von beeindruckenden Patientenberichten, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zur Hyaluronsäurebehandlung.

    • Schmerzende Gelenke können Anzeichen einer Arthrose sein.