1. Akupunktur
  2. Stoßwellentherapie
  3. Kinesiotaping
  4. Arthrosebehandlung
  5. Amerikanische Chiropraktik
  6. PRT
  7. NSM
  8. Homöosiniatrie
  9. Chirotherapie
  10. Osteoporose-
    behandlung
  1. Akupunktur − Heilen mit Nadeln

    Die Akupunktur gilt als wichtiges Element der traditionellen chinesischen Medizin und wurde vor mehr als 2000 Jahren in China entwickelt. Bei einer Akupunkturbehandlung werden feine Einmalnadeln an ausgewählter Akupunkturpunkte gesetzt. Der Akupunkturbehandlung liegt die Vorstellung zu Grunde, dass durch Störung des Energieflusses Beschwerden verursacht werden. Durch die Akupunktur soll der harmonische Energiefluss wiederhergestellt werden. Längst wird die Akupunktur auch in der westlichen Medizin eingesetzt. Schmerzlinderung, Sedierung und leichtgradige Entzündungshemmung nach Akupunkturbehandlung sind beobachtete Wirkungsmechanismen. Somit stellt die Akupunktur bei chronischen Schmerzsyndromen eine nebenwirkungsarme, alternative Therapie dar.

     

     

     

    Wichtiger Hinweis:
    Die Akupunktur ist eine traditionelle Behandlungsmethode. Es existieren randomisierte kontrollierte Studien zu den Krankheitsbildern Gonarthrose, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen. Für andere Indikationsstellungen existieren noch keine randomisierten, kontrollierten Studien oder übergreifende Metaanalysen. Ein Erfolg der Akupunktur kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden. Allerdings existieren eine ganze Reihe von beeindruckenden Patientenberichten, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu Erkrankungen, die mit Akupunktur erfolgreich behandelt wurden.

    • Das Setzen der feinen Nadeln erfolgt schmerzfrei und nahezu unbemerkt.